Ein verregneter Montag

Am Montag standen wieder einmal die berühmt berüchtigten Test auf dem Stundenplan was zur Folge hat das alle Teilnehmer die nicht auf dem Plan stgehen frei haben. So konnte ich eienne Bus später nehmen, sprang noch schnell bei Kaisers rein, ein paar Flaschen Wasser und etwas zu Essen holen. Als ich beim Bäcker bei den belegten Brötchen stand merkte ich das T. neben mir stand. Er fuhr mit dem Fahrrad zur Maßnahme, ich ging zu Fuß. Als ich dort ankam stand er in der Tür und meinte „Ich hab auf dich gewartet“. Wir gingen gemeinsam rein und er meinte „Drinenn ist alles voll, musst du wohl auf meinem Schoss sitzen“ Jaja, der kleine süße T. *gg*

Nach rund drei Stunden Maßnahme bin ich dann zum Kochen rüber gegangen um dann dort zu erfahren das, weil so wenig Teilnehmer da waren wir Pizza bestellen. Gut, die Pizza war lecker doch sie brachte meinen Zeitplan ins Wanken, passte hinterher, aber doch wieder, weil M. ein wenig verschlafen hatte.

Gegen 14:30 machte ich mich auf den Weg um mich mit M. zu treffen mit leichter Verspätung kam ich an und kurz daruaf kam sie, als wir feststellten das in unserem Lieblingscafè kein Bienenstich vorhanden ist entschieden wir uns für einen anderen Ort. Wir genossen einen warmen Kakao, sie Schokokekse und ich ein Stück Tiramisu. Danach gingen wir noch kurz zu Kodi um Schulsachen zu kaufen. Auf dem Weg zum Westentor lief usn ein sehr schräger Vogel über den Weg.

Wie es die Überschrift verrät hat es den Montag über immer mal wieder geregnet. So auch als ich mit M. auf dem Weg zum Bus war, wir waren beide froh als wir wieder im trocknenen und warmen zu Hause waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.