Erste Hilfe- und Excelkurs

Da sich die lieben Dozenten immer mal wieder was neues einfallen lassen kam es das am Mittwoch ein Erste Hilfe Kurs statt fand. Da Herr D. fand das ich von diesem Kurs nicht viel haben werde stellte er mich frei, ich sollte jedoch trotzdem kommen um eine Bewerbung zu beurteilen. Was mich persönlich sehr aufgeregt hat war die Tatsache das er am Vortag einen Vortrag darüber hält das ihm die Eigenmotivation der einzelnenen Teilnehmer zu wenig ist und dann zeige ich ihm am nächsten Tag eine Stelle und anstatt mir sachlich zu sagen warum er Bedenken hat knallt er mir nur an den Kopf das dass nicht gehen könnte.

Ich hatte noch gut ne Stunde Zeit bis M. kam was hätte ich machen sollen? Da das Wetter gut war entschied ich mich dafür draußen zu warten. Sehr toll war auch im Gespräch mit Herrn D. als er mich fragte was ich den heute noch machen würde und ich antwortete “mein Kind einfangen und sauber machen” ihm fiel alles aus dem Gesicht “Ihr Kind?” Ich: “Ja, 14 Monate” wieder Schweigen bis ich hinzufügte das es flauschig sei er “Ein Hund??” Ich: “Nein ein Hamster”.

Robert lies sich wieder vorbildlich wie immer mit Bananenn einfangen, wir haben ihn sauber gemacht und dann ging es für ihn auch wieder rückwärts in den Käfig.

Am Freitag sollte dann der Excelkurs statt finden. Nach dem ich nun die PC-Kenntnisse der einzelneen Teilnehmer kenne wusste ich das kann nicht gut gehen, aber ich hab mich überreden lassen.

Ich saß also in diesem besagten Irrenhaufen und hörte mir an wie der Dozent sein Programm durchzog. Was ich persönlich sehr schade fand war die Tatsache das man mich vergessen hatte. Den mit Herrn D. war ausgemacht das ich einen Laptop bekomme damit ich an em Kurs teilnehmen konnte. Nach rund zwei Stunden kam er dann mal rein und meinte “Wollen Sie jetzt ihren PC haben?” und ich nur trocken meinte “Ne,  jetzt sind wir grade fertig”

Was mich persönlich noch wahnsinniger macht ist die Tatsache das die restlichen Teilnehmer im Alter von 30 bis ende 50 sind und einfach nicht zuhören. Auch wenn man wenig Erfahrung mit dem PC hat, wenn man zuhören würde und die Schritte macht die der Dozent vorgibt kommt man auch ans Ziel, aber es ist ja einfacher nicht zuzu hören und durch einander zu reden.

Was ich persönlich sehr süß fand die haben zum Schluss noch eine Übung zur Summewenn gemacht. Es solte jeder Namen der Teilnehmer und eine beliebige Summe aufschreiben. P. und M. hatten zusammen gearbeitet und M. hatte bei T. einen Euro hin geschrieben. T. der neben ihr saß guckte auf ihren Monitor und meinte “Was machst du den? Bin ich dir nur so viel wert?” Ich daraufhin “Also ich hätte dir 400.000 gegeben”. Er hatte dann bei ihrem Namen 50ct hin geschrieben und hat bei mir 500.000 geschrieben, allerdings hatte er “Nur” meinen Spitznamen geschrieben und M. zu ihr “Wer ist den L.?” Ich nur zu ihr “Überleg doch mal, wenn du zwei Buchstaben hinzufügst, wer könnte das sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.