Trommeln am Kanal

der Montagmorgen fing leider nicht so gut an. Aufgrund des warmen Wetters konnte ich mich nicht entscheiden, was ich anziehen sollte, dadurch verpasste ich den ersten Bus. Ich ging zur nächsten Haltestelle und wartete dort auf den nächsten Bus, doch leider hatte der so viel Verspätung, das ich eine Panikattacke bekam. Unterwegs habe ich ernsthaft darüber nachgedacht, wieder nach Hause zu fahren, doch ich habe es durchgezogen. Ich fuhr zur Ergo und obwohl ich aufgrund neuer Medikamente in den letzten Tagen wenig geschlafen hatte, war der Therapeut mit meiner Leistung sehr zufrieden.

Auf dem Rückweg hatte ich leider das Pech, zwei Busse verpasst zu haben. Wie von M. am Donnerstag vorgeschlagen wollte ich eine Stunde später zum Trommeln fahren, bis plötzlich mein Handy klingelte „Wo bist du gerade?“, „Noch zu Hause, ich wollte gerade los gehen, warum?“, „Gut, dann bleib da. Wir haben uns entschieden zum Kanal zu fahren, ich hol dich gleich ab“. So hatten sie Stühle, die Trommeln und Proviant eingepackt und wir fuhren zum Kanal. Im hohen Gras picknickten wir und danach trommelten wir bei Sonnenschein und an der frischen Luft. Dies war eine wirklich schöne Idee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.