Produktivität

Der Tag begann recht gut: Ich bin mit dem zweiten Wecker aufgestanden, habe etwas aufgeräumt, mich angezogen und bin in die Stadt gefahren. Eigentlich wollte ich in meiner Buchhandlung des Vertrauens Bücher kaufen. Ich schaute mich in dem Laden um und die beiden Aushilfen, die vor Ort waren, strahlten etwas aus was mich wieder aus den Laden trieb. Da ich noch etwas Zeit bis zu dem Termin mit M. hatte und das Wetter auch einigermaßen erträglich war, setzte ich mich in unmittelbarer Nähe unseres Treffpunktes auf eine öffentliche Bank und genoss den Wind.

Als sie dann kam mussten wir feststellen dass unser Lieblingschinese einen Stromausfall hatte und so zogen wir weiter auf der Suche nach etwas essbaren. Wir liefen an einem Steakhoause vorbei, sie blieb stehen und las mir erstmal dass gesamte Mittagsangebot vor, wir gingen, aber weiter und entschieden uns für die Pizzeria, die ich bereits im Dezember des vergangenen Jahres testen wollte. Alles in allem würde ich sagen: Es ist ein netter Laden mit einer kleinen Speisekarte, aber mit eingeschränkten Service. Als wir fertig waren musste ich nur fünf Minuten warten bis der nächste Bus kam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.