Mein Opa ist auch blind

Das ist der Satz des Tages. Gestern Abend schreib J. mir ob ich am nächsten Tag Zeit hätte, wir hatten uns zwei Wochen nicht mehr gesehen, weil sie für Klausuren lernen musste/wollte. Da ich, aber schon mit M. verabredet war bot ich ihr an wir könnten uns vorher oder nachher treffen. Also trafen wir uns auf ein spätes Frühstück und, weil ich noch ne Stunde Zeit hatte bis zum Treffen mit M. waren wir noch spontan einkaufen. Sie lies sich von mir inspierein und will heute Abend das erste Mal für ihren Freund und sich Lasagne machen. Sie wollte im Allee Center noch bei Thalia gucken und ich machte mich mit meinen Einkäufen auf den Weg zum Westentor um M. abzuholen.

Der Blogtitel kam wie folgt zu stande: Ich hatte in „unserem“ Prospekt gesehen das Minutensteaks im Angebot waren da der Rewe im Center, aber eine andere Unternehmskette ist fragte ich an der Fleischteheke ob es hier auch die Steaks gab, die Verkäuferin bejahte es und so meinte ich „Wie groß sind die den ca.?“ sie holte die Steaks und hielt sie mir hin und meinte „Können Sie die sehen?“, „Nein, deswegen fragte ich nach der Größe“, sie sagte wie groß die ca seien, ich bestellte vier Stück und während sie die wog und einpackte meinte sie dann „Ich hab Ihren Stock gesehen, mein Opa der ist auch blind, auf einem Auge nur noch 10 %“, „Ich habe auf dem guten Auge noch fünf Prozent“, sie macht große Augen und war etwas geschockt und meinte nur „Das ist, aber schrecklich“, „Es reicht so grade noch um im Alltag zurecht zu kommen“.

Find es immer wieder herrlich wenn man bemerkt das Menschen geschockt sind enn sie merken das man trotz Handicap alleine zurecht kommt. Alles in allem war es ein toller Tag, da ich J. und M. lange nich gesehen habe und es war tolles Wetter auch wenn mich die vielen Leute unterwegs etwas gestört und gestresst haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.