Lou & Nina

Bereits vor zwei Tagen wollte ich mir ein Stück im Helios-Theater angucken doch dann brach mein Zeitmanagment zusammen. Da Sally zufällig auch in das Stück wollte haben wir uns heute Morgen auf den Weg gemacht. Stehen um 10:50 vor dem Theater, zehn Minuten vor Spielbeginn, verschlossene Türen, dunkel, keiner da. Hmmm stehen da so ein Spasti und ein ratloser Blindfisch vor der Tür, bis Sally so mutig war und klingelte. Dann kam jemand um uns mitzuteilen dass die Vorstellung von 11 auf 19 Uhr verschoben wurde. Hätte man einen Zettel an die Tür hängen oder wenigstens in der Facebookgruppe Bescheid sagen können, ist ja nicht so dass wir beide um die Ecke wohnen. Nun gut also Plan B: Frühstücken.

Also einmal quer durch die ganze Stadt bis zu Nina um dort lecker zu frühstücken, die Bedienung entschuldigte sich tausend Mal, weil sie alleine im Laden war, ich finde sie hat es gut gemeistert. Da der Service und das Essen stimmte gab es großzügiges Trinkgeld.

Heute Abend machen Sally und ich uns dann erneut auf den Weg in die Stadt in der Hoffnung dass es dann mit der Aufführung klappt. Ebenfalls klappen tut dank eines Tipps von Sally wieder das automatische publizieren auf Twitter, finde ich sehr toll.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.