Bucket List: Zurück ins Leben

Der Autor gibt an, das dieses Buch, kein trauriges oder emotionales Buch sondern lustig werden soll, ich muss sagen, es war auch lustig, aber dennoch sehr emotional. Amy und Noah waren ein glückliches Paar und hatten noch viele Träume, doch dann starb Noah, viel zu plötzlich an einer unheilbaren Krankheit. Sein bester Freund Kylie war nicht nur sein bester Freund, sondern mehr. Sie kannten sich von Geburt an, weil ihre Eltern miteinander r befreundet waren und nebeneinander gewohnt haben. Sie haben die Highscool zusammen besucht, Jura studiert und in der selben Kanzlei gearbeitet. Noah hatte, eine Liste mit Dingen, die er noch machen wollte, bevor er starb, doch als er bemerkte das er dies nicht mehr schaffte, hinterließ er Amy und Kylie Briefe.

Alle zwei Wochen kam ein neuer Brief. Anfangs haben sich Amy und Kylie schwer getan, weil sie sich darauf nicht einlassen wollten. Nach den ersten Aktivitäten mussten sie jedoch feststellen, das sie mit der Trauer und auch mit sich selbst besser zurecht kamen. Beide fingen wieder an zu arbeiten und über die Trauergruppe knüpften sie neue Kontakte. Nach langer Zeit bemerkten beide das sie für einander Gefühle entwickeln, doch sie können diese nicht zulassen, weil es für sie wie ein Verrat anfühlt, doch auch hier hat Noah vorgesorgt: Er hat beiden einen Briefhinterlassen, in dem er darum bittet, wenn beide Gefühle für einander entwickeln, das sie diese zulassen sollen.

Kylie trifft eine große und schwere Entscheidung, er nimmt einen neuen Job in einer anderen Stadt an. Den letzten Abend und besonders die letzte Nacht verbringen die beiden sehr intensiv mit einander. Am Morgen des Umzuges wird Amy klar, was sie wirklich will. Vor seiner Tür trifft sie auf die neugierige Nachbarin, die ihr klar macht das Liebe keine Hindernisse kennt. Sie fährt in den unmöglichsten Klamotten durch die halbe Stadt, bei seiner Kanzlei angekommen, erfährt sie, das sie ihn verpasst hat, resigniert fährt sie nach Hause.

Und als sie gar nicht mehr daran dachte, steht er auf einmal vor ihr, weil er die selben Gedanken/Gefühle hat. Im Epilog wird erwähnt, das Amy und Kylie nicht nur den Segen von Noahs Eltern zu ihrer Beziehung erhalten haben sondern auch das Haus neben Noahs Eltern gekauft haben. Zwei Jahre später haben sie in einem kleinen Kreis geheiratet und auch hier gab es einen überraschenden Brief, es war als Rede des Brautzeugen gedacht. Ein Jahr nach der Hochzeit kam der gemeinsame Sohn zur Welt, der den Namen der größten Liebe und des besten Freundes Noah erhält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.