Netzhaut, Sehnerv und Linse

Seit geraumer Zeit kämpfe ich mit Sehausfällen und mein Farbsehen hat sich auch drastisch verändert so hat M. in die Initative übernommen und hat einen Termin beim Augenarzt gemacht. Das mir die Nerven in den letzten zwei, drei Tagen durch ging brauch ich nicht erwähnen.

Ich war sehr erleichtert und froh nicht nur darüber das sie mit kam sondern auch das ich den Weg nicht alleine suchen musste. Die Praxis und auch der Arzt selber einfach nur top. War zwar gut besucht, aber trotzdem ging es zügig vorran. Der Arzt war einfach menschlich, murmelte seine Fachbegriffe an seine Tippkraft und fasste danach alles zusammen und (oh WUnder) erklärte es auch.

So habe ich heute erfahren das bei Menschen die an RP erkranken neben der Netzhaut auch der Sehnerv und die Linse betroffen sind. Der linke Sehnerv ist ja schon seit geraumer Zeit beschädigt nun musste ich bei dem hetigen Termin erfahren das der rechte leider auch mit betroffen ist.

Bei dem Sehtest wurde mir wieder bewusst was es bedeutete mit knap fünf bzw. zwei Prozent durch die Gegend zu laufen. Es reicht zum orientieren und anvisieren, aber das wars dann auch. Positiv ist jedoch das die Linse intakt und nicht gettrübt ist und das meine Sehausfälle „normal“ sind und an der mangelnden Kommunikation zwischen Sehnerv und Hirn liegt.

Nun ist halt die Frage ob mich das beruhigen oder beunruhigen soll, ich muss sagen ich weiß es nicht. Im Anschluss waren wir dann noch in Werries frühstücken, weil in der Stadt aufgrund Markt alle Parkplätze besetzt waren. Ebenfalls toll fande ich das ich ansprechen konnte das ich es schade fand/finde das man mich nicht gefragt hatte ob ich mit nach Münster fahren möchte.

Ich hab das Stück von Tabaluga mit S. zwar schong esehen, aber ich fand das toll und wollte es gerne noch einmal sehen und siehe da es ist noch ein Platz frei. So werde ich am nächsten Samstag zwar früh aufstehen müssen, aber noch einmal dieses tolle Stück sehen können.

Etwas schmunzeln musste ich am Ende des Termins noch als er sagte „Kennen Sie die Einrichtung in Soest? Die kümmert sich hier in der Umgebung um alle Angelegenheiten“. Ich lächelte den Arzt an und meinte nur „Das ist alter Kaffee für mich, ich hab dort meine Ausbildung gemacht und bin dort zur Schule gangen“.

Ich soll nun nach knapp fünf Jahren zu einer Hilfsmittelberatung fahren und dann bekomm ich meine neue Lupe und vllt auch noch andere nette Dinge. Ich finde es wirklich toll das es doch noch Ärzte gibt die ihre Patineten nicht im Regen stehn lassen.

Ein Gedanke zu „Netzhaut, Sehnerv und Linse“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.