Jessica Koch – dem Horizont so nah

Nach dem ich eine Weile keine Bücher mehr gelesen hatte entschied ich mich mal wieder den Kindle Shop zu durchforsten und wurde schnell fündig. Die Wahl fiel auf „Dem Horizont so nah von Jessica Koch“, den Rezenssionen nach soll dieses Buch den Fans von „Jojo Moyes“ und „Lori Nelson Spielman“ gefallen. Nach den ersten zwei Kapiteln konnte ich dies bereits bestätigen, der Schreibstil von „Jessica Koch“ hat Ähnlichkeiten mit „Jojo Moyes“ und „Lori Nelsen Spielman“.

Jessica und Vanessa waren Freunde, doch sie trennten 350km, jedoch trafen sie sich so oft wie möglich. Während Vanessa schon jahrelang Single war steckte Jessica bis vor kurzem noch in einer Beziehung. Bei einem Bummel über den Rummel lernten sie Simon, Daniel und Ricky kennen. Während Vanessa der eher offenere Typ war, war Jessica eher schüchtern und zurückhaltend.

Daniel und Simon hatten nur das Ziel Nummern von Frauen zu sammeln. Sie trafen sich zu fünft in ihrer Stammdisco „Mausefalle“. Vanessa hatte an Ricky großes Interesse und Jessica an Daniel, doch während Ricky es mit Vanessa ernst meinte hatte Daniel nur mit ihr gespielt. Weil Jessica merkte dass sie bei ihm nicht landen konnte und sie sich von ihrem Ex-Freund Alex ablenken musste trank sie zu viel Alkohol. Als plötzlich Alex vor der Disco auftauchte und Jessica bedrohte beschützte Daniel sie und brachte sie anschließend nach Hause.

Während sie dachte das zwischen den Beiden mehr laufen könnte erklärte Daniel ihr das sein Leben für eine Beziehung zu kompliziert sei. Nach dem Daniel in häuslicher Gewalt aufwuchs, lebte er die letzten fünf Jahre im Kinderheim. Er zeigte seinen Vater an, klagte und gewann den Prozess und schaffte trotzdem sein Abitur. Ursprünglich wollte er Sport studieren, doch er entschied sich anders und machte eine Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann.

Nebenbei gewann er Wettbewerbe im Kickboxen und ist Jugendtrainer. Nach dem ersten gescheiterten kennen lernen schenkte Daniel Jessica ein 80 Kanal Amteurfunkgeräut, als Dankeschön lud Jessica ihn ins Kino ein. Daniel holte sie mit einer Limosine ab, sie gingen chick essen und guckten danach den Film, an diesem Abend beschlossen beide es miteinander zu versuchen.

Christina, Daniels Mitbewohnerin war für ihn wie eine Schwester, doch Jessica war eifersüchtig auf sie. Eines Abends hatten Christina und Jessica einen großen Streit in dem Jessica erfuhr das Daniel und Christina traumatisierte Kinder sind und das sie für ihren Herionkonsum auf den Stich gegangen ist. Nach rund einem Jahr Beziehung versucht Jessica mit Daniel zu schlafen, als er ihr wiederholt auswich kam es zu einem großen Streit. An diesem Abend erfuhr Jessica dass Daniel von seinem Vater sexuell missbraucht wurde und dass er sich bei seinem Vater mit dem HIV Virus angesteckt hat.

Jessica wollte unbedingt seine Mutter kennen lernen und obwohl Daniel ihr versicherte dass sie irre sei bestand Jessica darauf und Daniel erfüllt ihr diesen Wunsch. Bei dem Besuch in seinem Elternhaus musste Jessica feststellten das die Mutter in der Tat krank ist. Nicht nur das sie sich den Vornamen nicht merken konnte sondern der Meinung war draußen würde Schnee liegen, dabei schien draußen die Sonne und Jessica kam in Shorts und offenen Sandalen. Nach einer AIDS-Beratung war auch Daniel davon überzeugt dass wenn sie sich schützen der Geschlechtsverkehr keine Gefahr darstellte, doch Jessica stellte ihm eine Bedingung.

Bei einem gemeinsamen Arztbesuch trifft Daniel auf seine Ex-Freundin Tamara, die die Hoffnung hatte durch seine Beziehungen ein erfolgreiches Model zu werden. Als sie Jessica sah wurde sie eifersüchtig und hatte nur Verachtung für sie über, weil sie der Meinung war das sie Daniel unterlegen war im Gegensatz zu ihr. Als Angelo, ihr Freund erfuhr das er HIV positiv war wollte er sich an ihm rächen. Er legte sich mit seinen Freunden auf die Lauer, bedrohte Danny und Jessica und schlugen ihn zusammen

Christina befand sich auf einem guten Weg. Sie war nach einer erneuten Therapie clean, hatte einen Job und konnte im Sommer sogar eine Ausbildung beginnen. Eines Tages jedoch teilte ihr ihre Mutter mit das ihr Vater wegen guter Führung aus dem Gefängnis kommt, dies führte nicht nur zu Flashbacks sondern auch zu einem Rückfall. Danny versuchte mit allen Mitteln sie von dem Heroin erneut weg zu bekommen, doch er verlor den Kampf.

Christina verstarb an den Folgen von gestreckten Heroin. Für Jessica und Danny blieb die Welt stehen. Sie brauchten circa zwei Monate um sich von dem Schock und der Leere zu erholen und finden mit der Hilfe von Dannys ehemaligen Vormund und einem Psychologen zurück in den Alltag. Ein paar Monate später hatte Danny auf einer trockenen geraden Straße ohne Gegenverkehr einen Autounfall. Erst Wochen später offenbarte er Jessica das der Grund für den Unfall ein Aussetzen seiner körperlichen Fähigkeiten war. Bei dem Unfall brach er sich vier Rippen, als diese nach Wochen immer noch nicht verheilten ging er erneut zum Arzt.

Hierbei stellte sich heraus dass seine Leukozyten auf 250 gesunken waren. Nach einer Woche Krankenhaus stellten sie beim MRT fest das er neben HIV, Progressive multifokale Leukenzephalopathie (PML) hat, die Ärzte gaben ihm noch drei bis 15 Monate, vorausgesetzt er hätte die Medikamente genommen und seine restliche Zeit im Krankenhaus verbracht.  Er entschied sich gegen die Behandlung, er übergab Jessica sein gesamtes Vermögen und verlangte von ihr dass er selbstbestimmt und ohne sie sterben möchte.

Er verlangte darüber hinaus dass sie sich einen gesunden Mann suchte, ein Haus von seinem Geld kaufte und eine Familie gründete. Sein Bestreben war es Jessica zu schützen, doch sie wollte die letzte gemeinsame Zeit mit ihm verbringen, weil sie ihn bedingungslos liebte Die Geschichte begann im Jahre 1999; Danny verstarb im April 2003 mit einer Überdosis Heroin und einem Sprung vom Atlanta Tower.

Jörg, sein ehemaliger Vormund, seine Mutter Marianne und sein Freund Ricky waren bei der Beerdigung, einer Feuerbestattung anwesend. Sieben Jahre nach seinem Tot lernte Jessica einen neuen Partner kennen denn sie ein Jahr später heiratete und drei Jahre später kam ihr gemeinsamer Sohn zur Welt. Ricky hatte ebenfalls eine Freundin gefunden, diese geheiratet und bekam mit ihr zwei Kinder.

Ein Gedanke zu „Jessica Koch – dem Horizont so nah“

  1. Ich bin fasziniert und traurig zugleich. Im Moment lese ich den dritten Teil
    dieser Triologie und habe auch schon viel im Internet recherchiert. Danijel war ein sehr hübscher junger Mann, in den auch ich mich sofort verlieben könnte. Aber nicht nur sein Äußeres war anziehend, sondern die Art, wie er sprach, wie er sich mitteilte, durchsetzte und wie er versuchte, mit seiner schlimmen Vergangenheit abzuschließen. Er blickte stets nach vorn und war in meinen Augen ein Gewinner, auch wenn ihm bewusst war, dass er nicht mehr sehr lange leben wird; ein bewundernswerter Mensch. Wie viele Schmerzen und Erniedrigungen musste er in seiner Kindheit und Jugend ertragen. Einfach unvorstellbar!!
    Auch Tina war ein sehr liebenswürdiges Mädchen; leider hat sie den Kampf gegen das Heroin letztendlich noch verloren. Das Leben von Danijel und Tina war eine einzige Tragödie. Ich kann einfach nicht abschalten und werde bestimmt nicht gleich wieder ein anderes Buch lesen können. Ich danke Ihnen Frau Koch, das Sie diese Bücher geschrieben haben. Es muss für Sie sehr schwer gewesen sein, nach dem Tod von Danny loszulassen, denn auch Sie haben ihn unendlich geliebt. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.