#76 soziale Netzwerke vs Privatleben

Soziale Netzwerke haben heute eine große Beliebtheit doch jeder hat mal klein angefangen, so auch ich. Angefangen mit anderen Menschen in Kontakt zu treten hat es bei mir mit der blinden Kuh. Die blinde Kuh ist eine Seite extra für Kinder. Dort konnte man Freunde kennen lernen und mit diesen Nachrichten austauschen, Spiele spielen und andere nette Dinge machen. Danach folgten die ersten Instant Messanger (IM) ICQ und MSN. Stundenlang hat man in diesen Netzwerken verbracht. Das erste große soziale Netzwerk war in meinem Fall das Schülervz. Jeder war hier und dies war aus heutiger Sicht der Vorreiter von Facebook.

Schülervz hatte eine große Beliebtheit danach schießen viele weitere vzs aus dem Boden. Wie z. B. Studi, Metal und andere Dinge. Bevor ich allerdings richtig aktiv in Facebook wurde gab es noch Knuddels, Jappy, und wer-kennt-wen. Darüber hinaus hatte ich eine Weile noch einige Online Radios dort gab es eine feste Gruppe und auch Chat, wo man sich mit Leuten austauschen konnte. All diese Dinge waren für mich ein Medium um mit der Außenwelt in Kontakt zu kommen. Man konnte sich über gleiche Interessen und Probleme austauschen. Neben all diesen Netzwerken und Chatplattformen kamen dann auch noch Foren hinzu.

Es gibt mittlerweile zu jedem möglichen und unmöglichen Thema ein Forum. 2008 habe ich das erste Mal mit online Kontakten im realen Leben getroffen. Es war ein großes Abenteuer. Selbstverständlich wusste meine Mutter und Freunde Bescheid. Sowohl mit wem als auch wo ich mich mit diesen Menschen traf. Bei den regelmäßigen Forentreffen gab es ein einziges Mal das ich bei jemanden zu Hause war, zu diesem Zeitpunkt kannten wir uns, aber alle schon eine ganze Weile. Damals war man mit dem Thema Datenschutz viel viel vorsichtiger als heute. Zumindest ist es bei mir so. inzwischen markiere ich eigentlich fast jeden Ort an dem ich mich befinde. Auch wenn ich auf Facebook nicht meinen richtigen Namen hinterlegt habe kann man anhand Fotos und den Standorten genug über mich erfahren.

Es mag Menschen geben die das unvernünftig finden, aber ich bin mir über die Gefahren bewusst und ich würde behaupten ich bin inzwischen alt genug um das einschätzen zu können. Warum diese sozialen Netzwerke so beliebt sind? In meinen Augen gibt es dafür verschiedene Gründe. Viele nutzen diese Medien um mit ihren Freunden in Kontakt zu kommen, für ihre Fotos Kommentare zu erhalten ect, andere wiederum nutzen diese Plattform um mit anderen gleichgesinnten in Kontakt zu kommen. Jedoch gibt es auch bei mir ein Privatleben. Wenn ich wichtige Termine habe schalte ich zum Großteil das mobile Internet aus und stelle die Sprachausgabe stumm um nicht gestört zu werden.

Wenn ich mit anderen unterwegs bin sei es mit Freunden oder meiner Betreuerin richte ich meinen Aufmerksamkeit auf den Gegenüber. Ab und an schaue ich schon aufs Handy ob etwas wichtiges an Nachrichten vorhanden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.