Behördenmarathon und die ersten Kisten

Ja nun ist das erste Jahr nach meiner Ausbildung vollendet und somit darf ich michw ieder durch den Behördendschngel kämpfen. Bereits Ende letzten Monats habe ich mienen Antrag beim JobCenter abgebgebn. Am Montag war ich ann mit meiner Mutter dort, weil zur Genehmigung noch ein Clearinggepsräch fehlt. Gott sei dank fand dieses Gespräch im Keller statt. Der Mann war sehr nett und es hat auch nicht sehr lange gedauert und schlimm war es auch nicht. Er hat nur allgmeine DAten aufgenommen wie wann ich meine Ausbidlung emacht habe, was für einen Schulabschluss ich habe und welche gesundehtilichen Einschärknungen vorliegen. Zum guten Schluss musste ich noch eine Eingliederungsvereinbarung unterschreiben. Aufgrund meiner Blindheit und einer anderen Sache kann ich nicht auf den ersten Weg vermittelt werden was zur Folge hat das ich einen Fallmanager bekomme dieser sitzt im Arbeitsamt gehört aber zum Jobcenter. Neben diesem Termin muss ich noch zum Amtsarzt. Darüber hinaus muss ich noch klären ob das Rehaverfahren beim Arbeitsamt noch offen ist und wenn ja was damit passieren wird.

Ich hoffe das ich den Bescheid recht bald bekomme den ohne Moos ist bekanntlich nichts los, das zum Thema Behördenmartathon.

Anfang diesen Monats hab ich den Mietvertrag für meine neue Wohnung unterschrieben und habe auch schon fleisig das Geld zusammen gesammelt. Am Montag findet die Schlüsselübergabe statt und dann werde ich auch die Möbel bezahlen. Gestern hab ich mit Frau H. die ersten Kisten gepackt. Mein komplettes Wohnzimmer außer meiner Schaltzentrale und mienem Fernseher, sowie einige Teile des Schlafzimmers sind eingepackt. Ich hab dann mal die Gelegenheit genutzt und den Schrank und ide Leckers von Heidi aufzu räumen. Alles in allem sind wir wehr weit geommen in den zwei Stunden.

Jetzt muss ich noch das Geld für die Proviosin und di ebeiden Mieten zusammen bekommen, eine Bürgschaft von der Bank für die Katuion muss ich noch besorgen und das nächste ist dann die KÜndigung von der STadtwerke und die Umeldung meiner Post, meines Telefons und mienem Internetanschluss. Ich denke es ist realistisch zu behaupten das ich in der zweiten Maiwoche umziehe. Den in der alten Wohnung müssen “nur” die alten Tapeten runter und in der neuen noch welch an die Wand, und so viel zu packen gibt es auch nicht mehr.

Wir werden sehen auf jeden Fall geht es langsam vorran

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.