9.Hammer Kulturnacht

Neben dem Hammer Summer und dem Kunstdünger findet auch die Hammer Kulturnacht jedes Jahr statt. Hierbei gibt es verschiedene Veranstlatungen in kulturellen Gebäuden wie z. B. der Bücherei, dem Museum, Kirchen usw. Diese Veranstlatungen sind kostenlos. Da ich solche Termine gerne vergesse habe ich mir den Termin schon frühzeitig in den Kalender geschrieben und hatte es auch geschafft Sally zu überreden mitzu kommen. Wir trafen uns gegen 18:45 am Westentor im ströhmenden Regen der uns den ganzen Abend über begleitet hat. Das Tanztheaterstück in der Jugendkirche war nett, aber wir hatten uns  beide mehr erhofft. Da zwischen dem Ende des Stückes in der Jugendkirche und dem Improabend im Helios noch eine gute halbe Stunde war liefen wir zum Cup&Cino um dort eine Pipi-Pause einzulegen und uns ein wenig zu erwärmen leider hat dies alles etwas länger gedauert als gewollt somit standen wir erst gegen 20:50 vorm Theater da lief das Stück schon 20 Minuten also entscheiden wir uns was eanderes zu machen. Ursprünglich hatten wir die Idee die nächste Vorstellung um 22 Uhr zu nehmen doch als wir los liefen stellten wir beide fest das dass im totalen Stress enden würde und haben uns deswegen dagegen entschieden und so liefen wir durch den Regen vom Bahnhof zurück in die Innenstadt und liesen uns im Westend nieder.

Hier genossen wir ein feines Mahl und unterhielten uns gegen laute, aber noch akzeptable Lautstärke. Gegen 22:20 machten wir uns beide auf den Heimweg den gegen halb elf fuhren unsere beiden letzten Busse. Ich lief vom Westend los auf bekannten WEge und steckte erst in einem Blumenbeet und danach in einem Fahrradständer fest. Dann hatte ich endlich ebenen Boden unter der Spitze un dden Füßen hätte ich mit meinem Speed fast eine Frau umgelaufen. Alles in allem war es knapp, aber ich hab den Bus bekommen. Vielleicht sollte man beim nächsten Mal wenn man im Dunkeln unter Zeitdruck unterwegs ist den Alkhol weg lassen *sfz

Alles in allem war es doch ein feiner Abend, wir haben uns nach längerem mal wieder gesehn, hatten etwas Spaß und haben etwas kulturelles mitgenommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.