Willkommen im Schlarafenland

Mama hatte mich zum „Frühstücken“ eingeladen doch aus einem Frühstück wurde für M. und mich ein Besuch im Schlrafenland. Es gab weiche Eier, bemalte Eier, Brötchen frisch aus dem Ofen, allerlei Wurst und Käse, Tomate-Mozarella und Rührei. Sie hat sich sogar die Mühe gemacht und meine Lieblingswurst gekauft *dahin schmelz*. M. und ich wussten gar nicht was wir zuerst und was zu letzt essen sollten. Auf der einen Seite fand ich es schön das L. da war, aber auf der anderen Seite ist es aufgrund seiner Behinderung immer wieder ein schmaler Grad der nervlichen Belastung.

Ich meine er kann nichts dafür und eigentlich sollten wir froh darüber sein das er wenigstens ein paar Worte sprechen kann, aber auf der anderen Seite ist es für uns alle eine große nervliche Belastung und deswegen sind wir sehr froh das wir eine gute Einrichtung gefunden haben.

Da ich mich beim Einkaufen oder auch beim Verzehr etwas vertan habe und feststellte das die Geschäfte erst am Dienstag wieder aufmachten hat Mama mir noch etwas Wurst mitgegeben damit das Kind nicht vom Fleisch fällt *haha*.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.