Integrativer Kindergarten & türkische Selbsthilfe

Das war ein tolles, aber auch anstrengendes Wochenende für uns. Am Freitagnachmittag trafen wir uns und machten uns auf den Weg zum ersten Auftritt an diesem Wochenende. Es handelte sich um ein integrativen Kindergarten, die ihr 25. Jähriges Jubliäum feierte und zu diesem Anlass wurden wir eingeladen. Der Auftritt fand in einer kleinen Turnhalle statt. Dadurch das der Raum relativ klein war, war es dort nicht nur laut sondern auch recht stickig, was für uns den Auftritt sehr anstrengend gemacht hat. Eine tolle Geste fand ich es, das wir alle als Dankeschön, einen kleinen Blumenstrauß erhalten haben.

Am Sonntagmorgen trafen wir uns zur Generalprobe. Wir waren alle ein wenig neben der Spur aufgrund Schlafmangel und anderer Probleme, aber mit ein bisschen Kaffee und Spaß sind wir dann doch alle aufgetaut. Wir machten uns dann auf den Weg zum Fest der türkischen Selbsthilfe. Gott sei Dank war es dieses Mal besser organisiert als beim Auftritt Anfang Mai. Da das Wetter sehr unbeständig war, saßen wir unter einem Pavilion und leider standen die Boxen hinter uns. Während des Auftritts wurden diese besagten Boxen irgendwie immer lauter, so das ich mir zwischen durch die Ohren zuhalten musste.

Schön fand ich, obwohl es sehr kurzfristig war, das Sally gekommen war. Wie auch beim letzten Mal war die Gastfreundlichkeit und das Essen hervorragend. Nach fünf intensiven Monaten, Beobachtung und Fragen ist es inzwischen völlig selbstverständlich und überhaupt kein Problem, das die anderen ein Auge auf mich haben. Dieses Wochenende war toll, aber auch sehr anstrengend, weswegen die Trommelprobe am nächsten Tag ausfiel.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.