Monatsrückblick September´16

Der September war absolut nicht mein Monat. Am ersten Septemberwochenende fand, wie jedes Jahr, der Bücherflohmarkt „Bücher City Ost“ statt, doch dieser fiel sprichwörtlich ins Wasser, denn es hatte den ganzen Vormittag über geregnet. Auch das Fest der Begegnung von verschiedenen Nationen, der Jugendkirche fiel am Nachmittag ins Wasser. Am vorletzten Wochenende fand, sowohl der Weltkindertag im Maxipark als auch der Stunikenmarkt statt. Da ich, aber absolut keinen Antrieb fand und das Wetter auch sehr ungemütlich war, hatte ich dieses Jahr darauf verzichtet.

Am vorletzten Tag des Stunikenmarktes war ich mit M. nach dem Treffen vom betreuten Wohnen dort und holte meiner Mutter, ihre versprochene Schokoladenbanane. Nicht nur das ich in diesem Monat sehr wenig Antrieb fand sondern auch mein Körper zeigte sämtliche Facetten, insbesondere viele Schmerz- und Erschöpfungsattacken.

Auch wenn die positiven Momente in diesem Moment sehr klein waren, gab es sie dennoch.

VGB nimmt seinen Antrag auf Übernahme des gesamten Busnetzes zurück und macht damit viele Hammer glücklich

Die Fortsetzung des Blogideekasten überlegen und mit geänderten Regeln weiter machen

Einer neuen Studie zu folge erhalten 16-25-jährige Jugendliche im Durchschnitt 280€ Taschengeld im Monat. Finde ich sehr viel und überrascht mich, bei der derzeitigen wirtschaftlichen Lage

Die sonnigen Temperaturen mit Sally beim Italiener und in der Eisdiele verbracht. Am selben Abend durfte ich die Erfahrung machen, das es noch Menschen gibt, die aufeinander aufpassen

Eine positive Warmwasser- und Heizkostenabrechnung mit dem Herabsetzen der monatlichen Abschläge. Bedeutet zwar auch, das ich weniger Harz IV bekomme, aber trotzdem hab ich mich darüber gefreut

Den Balkon Herbst/Winterfest gemacht. Die vertrockneten Pflanzen in den Restmüll entsorgt und die Palme steht nun im wärmeren Wohnzimmer auf der Fensterbank

Promi Big Brother, Adam sucht Eva, Ran an den Mann Schlag den Star, extrem schwer, Campingplatz zwischen Autobahn und Kraftwerk – eine Doku über den Hamm(er) Campingplatz

Knöpfle mit Möhren und Frischkäse, Haferflockenbrei zum Frühstück, Reis-Porree-Hackeintopf, Kartoffelpürree mit Tomaten-Olivensauce,

Bewilligung eines Lesegerätes mit Schwenkarm und nach einem Widerspruch, die Übernahme der Mehrkosten zum Geräteaustausch

Bruderherzchen hatte seinen ersten Berufsschultag und hat am ersten Oktoberwochenende seine neue Wohnung bezogen

Was bringt der Oktober?
Kälteres, angenehmeres Wetter. Mehr Aktivitäten und weniger Schmerzen und vermutlich eine Neuorganisation meiner Betreeung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.