Spaghetti Bolognese und ein afrikanischer Hamburger

Ich hatte bereits in einigen anderen Beiträgen davon berichtet, dass wir vor rund 15 Jahren ein Gastkind aus Eritrea, über das Hammer Forum aufgenommen hatten. Vor circa einem Jahr nahm meine Mutter Kontakt zu seinem älteren Bruder auf und so kam alles ins Rollen. Zunächst kam er 2015 in die Erstaufnahme zusammen mit seinem Bruder nach Mosbach, von dort aus kam der Bruder, erst nach Kempten und derzeit befindet er sich in München, S. wiederum kam nach Hamburg. Seit einigen Monaten macht er dort einen Deutschkurs und sein Ziel ist es, eine Ausbildung zum Tischler zu machen.

Bevor er nun den Integrationskurs beginnt, gab es die Gelegenheit für einen Besuch bei uns. So gab es unser Familien-Lieblingsessen Spaghetti Bolognese und wir sahen uns nach 14 Jahren wieder. Ich war anfangs etwas unsicher, wie es mit der Verständigung klappen wird, immerhin kann er nur etwas deutsch und englisch, doch es klappte, mit der Hilfe meiner Mutter ganz gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.