Waffeln, Regen und Produktivität

Zu meinem Geburtstag hatte ich mir ein Waffeleisen gewünscht und dieses auch erhalten. Eigentlich wollten M. und ich das am ersten Januarwochenende einweihen, aber dazu kam es dann doch nicht. Da meine Mutter vorbei kommen und die Weihnachtsdekoration abhängen und einräumen wollte bot es sich an in ihrer Anwesenheit das Waffeleisen einzuweihen. Für den ersten Versuch war es okay, aber es ist noch verbesserungswürdig. Der Montag war ungewöhnlich produktiv. Es fing damit an das ich mich daran machte den Folgeantrag für das ALG II auszufüllen und hierbei traf mich der Schlag.

Normalerweise ist es so dass man 14 Tage Zeit hat, doch in dem Begleitschreiben stand das der Antrag bereits am nächsten Tag vorliegen sollte. Eigentlich war geplant das M. den Antrag am Donnerstag mitnimmt und dort abgibt deswegen schrieb ich ihr eine Nachricht um sie in Kenntnis zu setzen und wir fanden eine Lösung. Da ich mittags im Büro war um mit B. und M. zu kochen bat ich J. den Antrag in ihr Fach zu legen. Sie schrieb mir dann im Laufe des Nachmittages das sie den Antrag abgegeben hat, danach war ich sehr erleichtert. Nach dem die Mägen voll waren trennten sich die Wege.

Ich wollte nach dem Kochen zum Edeka einkaufen und da ich ihr Kaffeelieferant bin fragte ich sie via Whatsapp ob sie Interesse hätte, sie teilte mir mit das wir zu C.s Geburtstag eingeladen sind, also rief ich sie an um zu besprechen ob ich noch ein Geschenk besorgen sollte. Da ich nicht genau wusste was ich ihr schenken soll, schlug ich einen Gutschein vom Allee-Center vor. Wir mussten am Telefon beide lachen, weil sie mich fragte „Findest du das denn?“, ich dachte sie meint das Center, sie meinte, aber den Informationstresen wo es die Gutscheine gibt.

Ich nutze die Gelegenheit um bei Kodi neue Bewerbungsmappen und ein neuen Schneebesen zu kaufen. Zwischen durch hatte ich ein Motivationsloch, zum Einen, weil es am Regnen war und zum Anderen, weil der Weg bis zum Allee-Center noch so lang war, doch ich konnte mich motivieren und trank mir einen Kaffee. Mich sprach eine Frau mit gebrochenem Deutsch an ob ich ihr den Automaten erklären könnte, ich gab mir trotz meines geringen Sehrestes alle Mühe und wir hatten es tatsächlich geschafft. Vom Backwerk bis zu meinem Ziel war es nicht mehr weit.

Es ist ein kurioses Ritual, in 2/3 aller Fälle wenn ich dort bin muss ich mir bei BB neue Ohrringe kaufen, so auch gestern. Ich holte den Gutschein und sah das ich noch gut 20 Minuten hatte bis der Bus kam, also holte ich mir bei meiner Lieblingseisdiele eine Kugel Nutellaeis. Der Bus war Gott sei Dank pünktlich und für die Uhrzeit normal gefüllt, ich fand einen Platz auf einem Klappsitz.

Zwei Haltstellen weiter stieg eine Frau mit Rollator ein, obwohl ich genau wie sie dort sitzen darf guckte ich sie an und fragte „Soll ich aufstehen?“, „Bleiben Sie ruhig sitzen“, guckt die Frau an die neben mir saß und meinte „Sie können aufstehen“.

Gestern Nachmittag kämpfte ich mit meinem PC, weil ich weder drucken kann noch Windowsmenüs öffnen kann und hatte dabei etwas die Zeit verloren, so sprang ich in die Klamotten und rannte zur Bushaltestelle und Überraschung, der Bus hatte fünf Minuten Verspätung. Im Bus saß mir eine Frau gegenüber die von ihren Reisen und Aufenthalten in Bahnhöfen erzählte und sie bestätigte ebenfalls wie M. das Bremen eine tolle Stadt sei.

Meine Mutter hatte mich wie verabredete an der Bushaltstelle abgeholt und wir liefen den Rest zu Fuß zu meiner Tante. Nach eineinhalb Stunden Kaffee und Kuchen haben wir uns wieder auf den Heimweg gemacht. Sie brachte mich zum Bus und lief dann zu Fuß nach Hause. Ich hatte den Fußweg etwas überschätzt, aber ich hab es doch geschafft und kam heile zu Hause an.

Heute Vormittag muss ich noch mal zur Bank, Bargeld holen da ich für mittags/nachmittags Getränke bestellt hatte und einkaufen wollte ich auch noch. Morgen treffe ich mich dann wieder mit meiner Lieblingsbetreuerin und wir gehen die neue Pizzeria in der Stadt testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.