Küchenzubehör und Aufffahrunfall

Schon seit längerem hatten Mama und ich geplant in den Baumarkt zu fahren da ich noch Bretter, Leisten und Co. für die Küche brauche, erst fehlte das Geld, dann das Auto und Mama musste in letzter Zeit auch viel arbeiten. So schrieb sie mir Dienstagnachmittag ob wir denn heute los wollten, eigentlich war ich nicht in der Verfassung dazu, aber ich sagte trotzdem zu. Wir fuhren also in den nächstgelegen Baumarkt, kommen rein und werden von folgendem Schild empfangen „Liebe Kunden, heute ist die Säge defekt“, das ging schon gut los, denn wir brauchten zugesägte Bretter.

In der Restpostenabteilung wurden wir fündig und wie sich heraus stellte wurde doch gesägt nur dauerte es halt etwas länger als sonst. Als wir für die Küche alles zusammen hatten fiel Mama noch ein dass wir für den Schrank im Esszimmer noch Möbelfüße brauchen, also guckten wir uns die auch noch an. Mein Favorit waren runde, hölzerne Möbelfüße nur leider sollten von diesen zwei schon 14 € kosten, wir brauchten vier Stück wären wir also bei 28 € gewesen, das war definitiv nicht im Budget. Wir haben, aber eine schöne Alternative gefunden, viereckige, schmale Chromfüße für 3,80 € das Stück.

Alles in allem kamen wir auf rund 45 €, Mama fand das viel, aber es war wesentlich weniger als ich gedacht hätte, im Kassenbereich haben wir dann noch eine Schaufel für Ronja mitgenommen und während wir warteten tastete ich die Regale ab und hatte etwas BH-ähnliches in der Hand, hielt es meiner Mutter hin und fragte sie was das sein solle, sie antwortet das das Atemschutzmasken seien und ich meinte nur „Du kannst dir denken was ich dachte was das ist?“, sie musste sehr lachen. Wie es zu einem guten Baumarktbesuch dazu gehört brauchten wir noch eine Bratwurst, als wir am Imbiss anstanden hörten wir auf einmal einen lauten Knall, da war ein Taxi auf dem doch recht großen Parkplatz seitlich in ein anderes Auto gefahren, den beteiligten Personen ist Gott sei Dank nichts passiert, aber erschrocken haben wir uns trotzdem alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.